Freitag, 11. August 2017

Nick treibt Sport



Einen Tag im Park

We all love a day out in the park and our kids are no different. The Leeds Beckett volunteers took the toddlers for an afternoon to the local playground. As you can see a great time was had by all.
For ways to ensure more fun days out like this please go to
https://www.globalgiving.org/projects...


Mittwoch, 9. August 2017

Slum Soccer

Thank you so much Slum Soccer for inviting Shubhangi, Pooja, Nilesh and Rahul from Snehalaya to this inspirational event. We look forward to them sharing what they have learnt to inspire our other beneficiaries.

Bringing together some of the best moments from the final module of Game Changers. More than 90 participants took part from 10 states, 6 organisation were represented in this culminating session which was held at Nagpur. We thank all our staff and supporters for strengthening the cause of sports for development.#Ekindiahappywala #Sonypicturesnetworks #Football4Good #Youth

Today Snehadhar Pune celebrate Rakshabandhan program at Faraskhana & Vishrambah Police station Pune


Today Snehadhar Pune celebrate Rakshabandhan program at Faraskhana & Vishrambah Police station Pune





Raksha Bandhan 2017



Donnerstag, 3. August 2017

Newsletter Snehalaya






Trotz strengerer Gesetze und unserer fortgesetzten Arbeit seit 1989 ist die Gewalt in Indien und in unserem Bezirk auf dem Vormarsch, mit einem Anstieg der gemeldeten Vergewaltigungen, schweren sexuellen Straftaten und Säureangriffen . Wir arbeiten für die am stärksten marginalisierten Frauen und Kinder in unserer Gesellschaft und entwickeln Projekte zur Ermächtigung, Erziehung und Rehabilitation von Frauen und Mädchen, die gefährdet sind oder Opfer von geschlechtsspezifischer Gewalt wurden und doch geht es weiter.

Es scheint keine Diskriminierung zu geben, wenn es um Angriffe auf Mädchen und Frauen geht und folglich haben wir Fälle, mit denen unsere Teams jeden Tag umgehen. In den vergangenen Wochen wurde Ahmednagar von der Nachricht erschüttert,wo ein 64-jährigen Pilger ein 12-jähriges Mädchen auf dem Weg zur Schule vergewaltigt hatte, was neue Proteste und Empörung veranlasste. Diese kommen durch die täglichen nationalen Schlagzeilen, einschließlich jener aus Delhi ,wo ein junges Mädchen gezwungen wurde mit anzusehen wie ihr Vater einen achtjährigen und eine geistig behinderte Frau vergewaltigte.


# HerVoice zielt darauf ab, das Bewusstsein weltweit zu verbreiten und dringend benötigte Mittel zur Verhütung und Erziehung gegen geschlechtsspezifische Gewalt und Ungleichheit bereitzustellen. Bis zum 8. August wird unsere Basisarbeit durch die Match-Finanzierung über die Global Giving Crowdfunding-Plattform anerkannt und jede Spende an unseren Rettungsprojekten wird eine
50% ige Förderung der Finanzierung erhalten, die direkt zur Unterstützung der 25.000 Begünstigten gehen mit denen wir mit jedem Jahr arbeiten,

Wir sind stärker zusammen und wir hoffen, indem wir die Auswirkungen unserer Projekte und die Überzeugungen unserer Begünstigten über das Überleben, den Mut und die Hartnäckigkeit teilen. Sie werden schätzen, wie wichtig und lohnend Ihre Unterstützung ist, Gewalt zu verhindern und Gerechtigkeit, Gleichheit und Veränderung für diejenigen zu suchen, die überlebt haben.


Unsere Geschichte Ihre Geschichte
Wir haben das Leben von über 
100.000 Frauen und Kindern seit 
1989 unterstützt.und verändert. 
Eine Erinnerung über die Anfänge geteilt ,
Von Snehalaya. 

Mehr im unteren Abschnitt



Ihre Geschichte
Während unserer #HerVoice Kampange
 haben wir die Geschichten von
einigen unserer mutigen Menschen
die mit Ihrer fortgesetzten Unterstützung
 Überlebt haben.
Mehr im unteren Abschnitt



Durch unsere Bildungsprojekte,Programme Unsere Arbeit verhindert ,das minderjährigen
Und Kampagnen heben wir die Bedeutung Mädchen in kommerzielle Sexarbeit
der Bildung hervor,indem wir Menschen Prostitution der 2. Generation und die
aus der Armut herausziehen. Ausbreitung von STI`skommen.
Den Kinderhandel und die Prostitution Unsere Projekte versuchen auch,die Ausbeutung
zu reduzieren und die Klasse,die von schutzbedürftigen Frauen und Mädchen zu
Behinderung und die Geschlechterdivision stoppen,bevor sie den Krisenpunkt erreichen
Zu zerstören


Unser neues Krankenhaus spezialisiert sich auf Behandlungen für Menschen mit HIV / AIDS, welches am 1. Mai eröffnet wurde. Ergänzend zu unseren Gesundheitseinrichtungen und Outreach-Arbeiten sorgt sie dafür, dass wir den 5 Millionen Menschen, die in unserem Bezirk leben, freie und subventionierte lebensrettende Behandlungen und eine wesentliche psychologische Unterstützung zur Verfügung stellen.



Seit wir 2004 die Türen für unser Adoptionszentrum
eröffnet haben,konnten wir das Leben
von über 500 Babys erfolgreich retten
,von denen viele Mädchen sind.

Lesen Sie mehr über unser lebensrettendes Projekt
und unsere Expansionspläne mit einem
neuen 50-Bett-Adoptionszentrum,das in diesem Jahr eröffnet wird


Nach dem Erfolg der letztjährigen #StandwithMalala-Kampagne haben wir uns entschlossen, wieder mit dem Bildungs-Aktivisten zu arbeiten.
Free a Girl und Malala Fund haben sicNh zusammengeschlossen, um ein einjähriges Programm zu liefern, das sich auf Mädchen konzentriert, die gefährdet sind oder Opfer von Commerical Sexual Exploitation of Children (CSEC) wurden.
#WithMalala


Kurznachrichten...

Unser Gründer Girish Kulkarni, war Gastredner bei der Internationalen Konferenz 2017 über Frauenhandel. Die globale Diskussion über die Beendigung des Frauenhandels wurde in Mumbai von der Maharashtra Staatskommission für Frauen und internationale Justizmission Indien organisiert. Dieser Artikel aus dem Hindu nach der Veranstaltung enthält Zitate von Girish sowie einige der neuesten Zahlen zum Menschenhandel.

Wir haben eine sehr internationale Zeit in Snehalaya mit Freiwilligen aus Florenz ,aus den Niederlanden, Pierre aus Frankreich, Akash und Meriah aus den USA und Michael, Nikki, Abbie, Maddie, Rosie, Jess, Lotje, Sarah, Charlotte und Stephanie von der VEREINIGTES KÖNIGREICH gehabt. Vielen Dank für Ihre harte Arbeit und Begeisterung zur Unterstützung unserer Projekte. Wenn du dich auch gerne bei Snehalaya freiwillig tätig sein möchtest, dann freuen wir uns auf eine Nachricht.

Unsere erste Charge von Ausbildung als Krankenschwester wurde imJuli absolvierti und unsere zweite Charge genießen das Lernen der Fähigkeiten, die ihnen helfen, Arbeit im Gesundheitswesen zu finden. Unsere dritte Charge der Landwirtschaftstechnologie-Studenten haben vor kurzem ihren Kurs abgeschlossen.




Unsere Geschichte
Girish Kulkarni wuchs in Ahmednagar auf ,in einer Mittelklassenschicht,mit liebevolle Eltern.Er war akademisch sehr gut in der Schule ,somit meldeten ihn seine Eltern im Alter von acht Jahren zum weiterführenden Englisch- und Mathematikunterricht an. Diese Klassen fanden an verschiedenen Orten statt. Wenn der Mathematikunterricht zu Ende war,Girish Kulkarni wuchs in einer Mittelklasse-Familie in Ahmednagar auf, wo er liebevoll erzogen und gefördert wurde. Obwohl er se rannten alle Schüler zügig aus dem Gebäude, um es in die Englischklasse es zu schaffen, die 1 km vom Mathematikunterricht entfernt war. Mit einer Logik, die ihm später sehr hilfreich sein sollte, wählte Girish einen kürzeren Weg. Dieser führte durch die Rotlichtmilieus von Ahmednagar, einem Bereich, der für Kinder grundsätzlich verboten war. Aber der kühne junge Girish sah keinen Grund dafür, weshalb seine Eltern jemals von seiner schlauen Route erfahren sollten. Unweigerlich wartete er geduldig an der Vorderseite der Klasse, bis seine Klassenkameraden ankamen.
Durch die engen Gassen wandernd, sah Girish regelmäßig junge Mädchen in seinem Alter draußen vor den Bordellen sitzen. Dort mussten sie ihre Körper an die höchst bietenden Freier verkaufen. Bereits in diesem jungen Alter hinterließ die Ungerechtigkeit, in arme Verhältnisse hineingeboren zu sein, einen tiefgreifenden Eindruck bei Girish.
Er schätzte sein eigenes Glück, dass er in die Schule gehen konnte, täglich etwas zu essen bekam und liebende Eltern hatte, die ihn vor allem Übel schützten. Im Gegensatz zu diesen Mädchen, die jeden Tag mit Gewalt konfrontiert wurden. Er sah die volle Wirkung des Elends, als er eines Tages erlebte, wie ein nacktes Kind geschlagen und gequält wurde und man schließlich Chilis auf ihren Genitalien zerrieb. War es Ihr Verbrechen? Sie hatte Syphilis und konnte nicht mehr arbeiten. Der junge Girish fühlte sich ohnmächtig zu helfen und seine Unfähigkeit einzugreifen, verfolgte ihn bis in das frühe Erwachsenenalter.
"Ich war motiviert von meiner eigenen Schuld. Ich fand, dass die Arbeit zu befriedigen, dass viel mehr nachhaltig als durch Mitgefühl bewegt wurde. Für mich schafft das unrealistische Erwartungen und legt die Last auf andere. Letztendlich bleiben ihre Antworten auf Ihre Handlungen aus Ihrer Kontrolle, die zu Frustrationen und Unzufriedenheit führen können, es ist viel lohnender, klar zu sein und auf Ihren eigenen Zweck zu konzentrieren. "
Als Girish auf die Hochschule kam, fand er viele Freunde, darunter auch eine junge Frau, der es peinlich war, Freunde zu sich nach Hause einzuladen, welches im Rotlichtbezirk lag. Als sie Girish endlich erlaubte, sie zu besuchen, fand er ihre 15-jährige Schwester und Mutter in den Mitvierzigern, die beide als weibliche Sexarbeiterinnen neben ihrer 70-jährigen Großmutter, die ebenfalls ihre Dienste für den Preis einer Tasse Tee anbot. Wieder wusste Girish nicht, wie er helfen konnte.
Der Beitritt zu Jugendorganisationen mit ihren Slogans, die Welt zu verändern, schienen nicht die direkten Maßnahmen zu ermöglichen, die er für nötig hielt. Durch die Erkenntnis, dass seine eigene Zeit und Ressourcen begrenzt waren, aber auch um sein Gewissen zu erleichtern, beschloss er, global zu denken, aber lokal zu handeln
Angespornt durch die gandhische Philosophie, den ärmsten Menschen in der Gesellschaft zu dienen und das Erkennen der Ungerechtigkeit einer Gemeinschaft, die einfach wegen ihres sozialen Status in die Prostitution gezwungen wurde, dachte er: „Wie kann ich das Leben von wenigstens einigen Menschen ändern?“ Er näherte sich einigen Sexarbeiterinnen und fragte, wie er helfen könnte und nichts für sich selbst wollend, sagten sie: „Nehmen Sie unsere Kinder“. So tauchte Girish jeden Tag auf, um zwei Kinder abzuholen und sie in einen Park zu bringen, ihnen einen kleinen Imbiss zu kaufen, ihnen Geschichten zu erzählen oder ihnen das Radfahren beizubringen. Sein Wort verbreitete sich sehr schnell und innerhalb von vier Monaten beschäftigte er sich mit 80 Kindern.
Mit der einfachen Handlung die Kinder zu ermutigen, ihre Mütter zu respektieren, indem sie deren Füße jeden Tag als Zeichen der Dankbarkeit berühren und von Hochzeitsfeiern Essen zu sammeln um dieses an diejenigen zu verteilen, die an diesem Tag nicht genug Geld einnahmen, verdiente er sich langsam das Vertrauen der Frauen. Mit wenigen oder gar keinen Rechten war es gesellschaftlich akzeptiert, dass Männer durch die Rotlichtgebiete gingen, um die Frauen dort beiläufig zu begrabschen und zu belästigen. Als eine Frau zur Polizei ging, um eine Belästigung zu melden, wurde sie beraubt und vergewaltigt, anstatt dass man ihr zu half. Die Sexarbeiterinnen, angetrieben durch den Einfluss von Girish, sammelten und marschierten gegen die Polizei. Die Schuldigen wurden versetzt und bestraft und zum ersten Mal hatten die Sexarbeiterinnen den Mut zu sprechen.
Seitdem kämpfen Girish und diese Frauen für das Recht auf Anerkennung und Respekt.
Im Jahr 1989, als sich die öffentliche Wahrnehmung der Sexarbeiterinnen änderte, gründete Girish „Snehalaya“. Er bestand darauf, dass drei der Sexarbeiterinnen Verwalterinnen wurden, die er in ihrer neuen Rolle trainierte und beriet. (Obwohl die ursprünglichen und nachfolgenden Verwalterinnen seitdem an HIV-bedingten Krankheiten gestorben sind, hat Snehalaya immer mindestens zwei Sexarbeiterinnen behalten, um ihre Gemeinschaft an oberster Stelle unserer Organisation zu vertreten.)
Als HIV und AIDS anfing, verheerende Auswirkungen auf die Gemeinschaft zu haben, richtete Girish ein Tod-mit-Würde-Programm ein, ein paar Straßenhütten und ein Fahrrad mit einem Wagen, welches Palliativpflege für Indiens erste AIDS-Opfer bot.
Girish‘s Maßnahmen von vor fast zwei Jahrzehnten beweisen, dass kleine Aktionen einen großen Einfluss haben können. Heute arbeitet Snehalaya in über 17 Projekten, von denen über 100.000 Menschen profitiert haben, unzählige Leben gerettet wurden und den Menschen, die von der Gesellschaft an den Rand gedrängt wurden, ihre Würde zurückgab.
Jetzt ist er ein geschätzter Gelehrter, der bei der Nation und dem indischen Präsidenten bekannt dafür ist, der „verborgenen Bevölkerung“ eine Stimme und Plattform für einen Wandel zu geben. Es ist Girish Kulkarnis Vision, die Snehalaya in all unserer Arbeit begeistert. Trotz der Anerkennung bleibt Girish demütig, beschreibt sich selbst als Freiwilliger. Wenn er nach seinen Beweggründen in so einem jungen Alter gefragt wird, sagt er:

"Ich war motiviert von meiner eigenen Last der Schuld. Ich fand, dass eine befriedigende Arbeit viel nachhaltiger war, als nur vom Mitgefühl bewegt zu sein. Für mich schaffte das unrealistische Erwartungen und legte die Last auf andere. Letztendlich hat man die Rückmeldung, die man auf die eigene Arbeit bekommt, nicht unter seiner Kontrolle. Dies kann zur Frustration und Unzufriedenheit führen. Es ist viel lohnender, sich über seine Ziele klar zu sein und sich auf diese zu konzentrieren.“





Ihre Geschichte

ZU VIEL, ZU JUNG

Kaama kam aus einer sehr armen Familie. Als ihr Vater ihr Dorf verließ, um Arbeit zu finden, begann ihre Mutter eine Affaire mit einem jüngeren Mann.

Der Mann verbrachte viel Zeit im Hause der Familie und eines Tages, als ihre Mutter aus war, nutzte er die Situation und vergewaltigte Kaama. Als sie ihrer Mutter davon erzählte, was geschehen war, weigerte sie sich, ihr zu glauben. Ohne Schutz von ihrem Elternteil, fuhr der Mann fort Kaama zu vergewaltigen, bis sie schließlich im Alter von 13 Jahren schwanger wurde.
Kaamas Mutter, die jetzt sehr gezeichnet war mit HIV war zu krank, um ihr zu helfen. Glücklicherweise erzählte ihr jemand von Snehalaya. Wir begrüßten sie auf unserem Campus und halfen ihr durch ihre Schwangerschaft.

Kaama war sehr traumatisiert von ihrer Tortur und hatte Angst um die Zukunft für sich und ihr ungeborenes Kind. Sie erhielt eine Menge Beratung und als ihr Sohn geboren wurde, gab Kaama ihre Zustimmung dafür ,ihn in die Obhut unseres Adoptionszentrums zu geben. Wir fanden für ihm bald eine Adoptivfamilie, die ihm die sichere Zukunft geben konnte. Kaama war zu jung und unfähig, sich selbst zu versorgen.

Kaamas Mutter ist an einer AIDS-bedingten Krankheit gestorben und dank unserer Prozesskostenhilfe wurde ihr Vergewaltiger eingesperrt. Sie ist vor kurzem wieder in die Schule gegangen und versucht, alles hinter sich zu bringen.



Bitte unterstützen Sie unsere Anerkennung
Um unsere lebenswichtigen Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen













Bildung
Als unser Gründer Girish sich den ersten weiblichen Sexarbeiterinnen näherte, um zu fragen, wie er ihnen helfen konnte, zeigten sie auf ihre Kinder. Resigniert auf ihre eigene Schicksalsschläge, wollten sie,das es ihren Kindern besser gehen sollten,sie sollten eine Schule besuchen und später eine Ausbildung machen.Sie sollten eine bessere Zukunft bekommen,als wie die Mütter
Indien hat die höchste Anzahl von Mädchen ,darunter sind die 75 Tausend Kinder aus Maharashtra die in den Schulregistern fehlen. Vergleichsweise ist Indiens einer der besten Staaten für Bildung , einschließlich unserer Jugendgruppen, aber ein großer Mangel an Ressourcen und ein Zugang bedeutet Bildung und Ausbildung ,aber ist nicht eine Option für viele in Slum und ländlichenlebenden Gemeinden Familien, wo nur 15-25% diese erhalten .

 
Gleichstellung im Bildungswesen
 
Von einem auf den anderen Tag fing Girish an und unterrichtete 2 Kinder,es stand die Erziehung im Mittelpunkt dessen, was wir tun, um die großen Probleme unserer Gesellschaft zu bewältigen. Deshalb waren wir stolz auf #StandwithMalala, die langjährige Kampagne, um die geschlechtsspezifische Ungleichheit in der Bildung hervorzuheben und anzugehen. Durch unsere etablierten Bildungsprojekte, gezielte Programme und Kampagnen heben wir bereits die Bedeutung der Bildung hervor, indem wir Menschen aus der Armut herausziehen, den Kinderhandel und die Prostitution reduzieren und die Klasse, die Behinderung und die Geschlechterdivisionen zerstören. Unser Malala-Programm von Roadshows erreichte eine erstaunliche Anzahl von 27.000 Menschen, darunter ungebildete Mädchen und lokale Führer in 7 Slums.
Diese städtischen Slums sind Brutstätten für ernsthafte soziale Fragen wie Kinderarbeit, Unterernährung, Kinderheirat, Sucht, HIV-AIDS und Menschenhandel. Die Kinder, die in ihnen leben, sind oft häuslicher Gewalt, Peer-Druck und gewalttätigen Gemeinschaftsschlägen ausgesetzt und es fehlen oft die Aufmerksamkeit der Eltern, die mit ihren eigenen Überlebenskämpfen belastet sind.
 
Unsere Balbhavans sind Community-Hubs und ein einzigartige Modelle des sozialen Wandels für 745 Kinder, die in diesen Slums leben. Unsere Mitarbeiter verstehen und behandeln die Probleme und bieten Lösungen. Im vergangenen Jahr führten sie regelmäßig 4.505 Hausbesuche und 2.100 Schulbesuche, um 50 Schulabbrecher zu beraten, das diese wieder zur Ausbildung zurückkehren ,wie auch den 308 Schüler den gesicherten Schul- und Hochschulaufnahmen zu ermöglichen. . Unsere Interventionen zahlen sich mit 93% der letztjährigen Studenten, die ihren 12. Standard und 79% an 10. Standardprüfungen bestanden,aus.
 
Die 134 Mädchen, die in unserem Rehab Center leben, besuchen entweder unsere eigenen oder lokale Schulen, Hochschulen oder unternehmen eine Berufsausbildung. Unsere englische Mittelschule bietet 202 Schülern im Alter von 5 bis 16 Jahren bis zum 8. Standard einen guten Unterricht und wir intergrieren unsere Rehab Center Kinder mit deren Gesundheitsprobleme wie Konzentration ,als auch die Anwesenheit mit Kindern aus unseren Slum und lokalen Gemeinden . Im vergangenen Jahr erreichten unsere Rehab Center Kinder eine 100% ige Passrate für den 12. Standard und 80% für 10. Standardprüfungen.
 
Berufsausbildung
 
Wir wollen unseren Jugendlichen die Ausbildung und die Fähigkeiten zur Verfügung stellen, die ihnen helfen, erfolgreiches selbständiges Leben zu führen, sobald sie unser Snehalaya verlassen. Viele sind bemüht, die Berufsausbildung aufzunehmen und wir entwickeln die Chancen für sie weiter

Nur weniger als 1% der ländlichen Haushalte in Indien besitzen einen Heimcomputer mit Internet-Zugang und die IT-Kenntnisse sind eine wachsende und notwendige Voraussetzung für Regierung und andere Berufe, dies bietet unser IT-Center Computer-Einrichtungen und Schulungen. Wir bieten Jugendlichen aus den Rotlichtvierteln, Slums und ländlichen Gebieten, Frauen in unserem Snehadhar und Menschen aus anderen unteren sozioökonomischen Hintergründen diese Möglichkeit..Seit 2009 sind viele unserer Absolventen nun erfolgreich beschäftigt.
 
Unsere Klassen sorgen auf alle Ebenen, von den Grundlagen der Textverarbeitung und der Erstellung eines E-Mail-Kontos bis hin zu spezialisierten Kursen in Photoshop, computergestütztem Design und dem staatlichen Zertifikat in der IT. Über 3.000 Menschen haben unsere Kurse abgeschlossen, darunter im vergangenen Jahr 112 Studenten, wovon 63 wo von denen weiblich waren, davon haben 81% ihre Abschlussprüfungen bestanden .
 
Die Gesundheitsversorgung ist schnell zu einer der größten Industrien Indiens geworden- sowohl im Bezug auf Umsatz als auch auf Beschäftigung -, die 65 Prozent des gesamten Gesundheitsmarktes ausmachen. Unser Zertifikat im Bedside Assistance Nursing Training Kurs (Krankenschwester Ausbildung)bietet eine anpassungsorientierte Ausbildung für medizinische Assistenten durch klassenzimmerbasiertes Lernen,dies ergänzt sich durch praktische Lehre in unserem Vor-Ort-Krankenhaus mit 50 Betten. Wir sind nicht nur in der Lage, unsere eigenen Betreuten von Jugendlichen auszubilden, um die Nachfrage in unseren expandierenden Gesundheitsprojekten zu befriedigen. Wir bieten ihnen auch die Möglichkeit, ihre Beschäftigungsaussichten in einem expandierenden Sektor zu maximieren.
 
Viele unserer Jugendlichen kommen aus Bauerngemeinschaften und sind gezwungen, unsere Unterstützung durch Dürre oder wirtschaftliche Migration zu suchen. Unser landwirtschaftliches Ausbildungszentrum bietet eine beschäftigungsorientierte Ausbildung für landwirtschaftliche Techniker und schafft die nächste Generation von Agrar-Unternehmern und Fachleuten, die in der Lage sind, die Agrartechnik in ländlichen Landwirtschaftsgemeinschaften anzuwenden.

Einkommen generieren

Unser Earth Studio bietet eine berufliche Ausbildung in unserem Rehab Center in einem kreativen und rehabilitativen Raum, in dem die Jugendlichen ihre künstlerischen und kaufmännischen Fähigkeiten erlernen und aufbauen können. Während die therapeutischen Vorteile der Herstellung der Posten Dividenden ausschöpfen, steht die produzierte Arbeit zum Verkauf zur Verfügung und bietet ihnen ein kleines Einkommen und die Erfahrung in der Verwaltung von Budgets, Produktion und Marketing.

Unsere Hygiene-Sanitär Pads(Binden)-Projekte nutzt die Low-Cost-Technologie von Social Entrepreneur, Arunachalam Muruganantham entwickelt, um einfache, aber kostengünstige Hygiene-Produkte zu produzieren. Wenn wir Mädchen aus unserem Reha-Zentrum beschäftigen, befriedigen wir unsere Nutznießer und profitieren von den Verkäufen von Überschüssen an Mutterschaftskrankenhäusern und Mädchen bekommen die Löhne auf einem Bankkonto angelegt. Die Mädchen entwickeln auch Kompetenzen in der Kleinproduktion und die Hoffnung ist, dass sie in Zukunft ihre eigenen Produktionseinheiten gründen können.

Du kannst helfen! Es kostet Rs 7,723,000 (US $ 119,548 / UK £ 92,751/D €101953.13 ), um diese wichtigen Projekte in diesem Jahr zu halten. Spenden Sie jetzt, um einer Frau oder einem Mädchen zu informieren, dass Sie ihre Rechte an Bildung unterstützen, die sie ermächtigt, mit #HerVoice zu sprechen.



FOKUS ON ......Rescue/Rettung

Seit 1989 konnten wir Frauen und Kindern aus schutzbedürftigen Situationen retten, als unser Gründer Girish Kulkarni, der von seiner eigenen Erfahrung mit der Gewalt gegen eine Frau bewegt wurde, den Kindern von einer Prostituierten die Kinderbetreuung zur Verfügung stellte. Vier Monate später hatte er eine Klasse von 80 Kindern und 28 Jahre später hat unsere Arbeit Auswirkungen auf das Leben von über 25.000 Menschen pro Jahr.Viele von deren Geschichten spiegeln die Schlagzeilen und Statistiken, die wir über geschlechtsspezifische Gewalt in Indien lesen.
 
Während wir noch eine starke Präsenz in den Rotlichtgebieten haben, stellen wir sicher, dass es keine minderjährigen Mädchen mehr in der kommerziellen Sexarbeit gibt, wir konnten die Prostitution der zweiten Generation um 70% reduzieren und die Verbreitung von STIs verhindern,somit versuchen viele unserer Projekte, die Ausbeutung ,von anfälligen Frauen und Mädchen, bevor sie den Krisenpunkt erreichen zu verhindern.. Unsere Childline-, Snehadhar-, Adoptions- und Sex-Worker-Projekte arbeiten eng mit denen zusammen die noch in Gefahr leben, wir bieten Beratung und Rettung sowie Aussen Arbeit an, um das Wort über unsere Dienstleistungen und Unterstützung zu verbreiten.

Über 65.000 Kinder werden jedes Jahr in Indien gemeldet. Entführungen und Entführungen von Familien- und Nicht-Familienmitgliedern, Kinderheirat, Ausreißer, Menschenhandel und verlorene Kinder gehören noch nicht einmal zu vielen weiteren Fällen .
 
Unser Childline war die erste gebührenfreie Telefonleitung und der Hörservice für Kinder und wird heute als Nummer eins im Land anerkannt. Wir haben seit 2003 über 9000 Fälle übernommen, darunter ein markanter Fall, der 20 hochkarätige Figuren als Pädophile erkannt wurden: alle wurden verfolgt und alle erhielten doppelte Haftstrafen.

Wir sind einzigartig in der Bedienung von Nacht Patrouillen, um Außreiser an verschiedenen Orten zu finden,denn sie neigen dazu,sich so zu verstecken,das es schwierig wird sie zu sehen.Dies machen wir jeden Tag des Jahres und wir verlassen uns auf ein riesiges Netzwerk von Freiwilligen. Im vergangenen Jahr erhielten wir knapp 90.000 Anrufe an unserer Helpline und wir verwalteten 350 Fälle mit Mädchen. Dazu gehörten die Kindsheirat zu verhindern von 49 Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren, wobei 20 fehlende und vier entführten Mädchen und die Rettung eines Mädchens,welches missbraucht wurde.

Wir arbeiten mit der Polizei und den Regierungsbehörden zusammen, um diese Mädchen zu beraten und zu schützen, von denen einige auf unser eigenes Schutzheim bezogen sind. Unser Flaggschiff-Projekt (Rehab Center)bietet Pflege für 250Kinder, einschließlich der von Childline geretteten, Kinder von Sex-Arbeiter und diejenigen, die von und / oder mit HIV leben.
 
Unser "Home of Love" bietet Unterschlupf-, Ausbildungs- und Berufsausbildung sowie ein Vor-Ort-Schul- und HIV-Krankenhaus mit kostenloser und engmaschiger ART. Es ist auch die Heimat unserer langfristigen Frauen die unter unserem Schutz leben.
 
Dies ist einer von drei Frauenhäusern, die wir neben einer 24/7 nationalen Helpline für Frauen bieten, die Belästigung, Diskriminierung und häusliche Gewalt erleben mussten. Eine Telefonberatung bietet Rechtsberatung und Unterstützung.Unser kurzfristiges Zuhause gibt Frauen medizinische Versorgung, Obdach, Beratung, um mit unmittelbaren Fragen umzugehen und wir bieten auch Langzeit-Alternativen, einschließlich Berufsausbildung und Bildung, für diejenigen, die nicht nach Hause zurückkehren können .
 
Wir haben einen sicheren Platz für über 1.000 Frauen in Ahmednagar und haben vor kurzem einen weiteren Schutz in Pune eröffnet. Im vergangenen Jahr erhielten wir über 7000 Anrufe, die juristische und medizinische Hilfe für über 300 Frauen und Beratung zu weiteren 700 angaben.
 
Babys schützen
 
Einige Quellen berichten, dass bis zu 11 Millionen Babys jedes Jahr abgegeben werden, über 90% davon sind Mädchen. Seit 2004 haben wir das Leben von über 500 Babys erfolgreich gerettet. Viele sind in unserem Snehankur untergekommen, und unser Childline-Team und Freiwillige finden andere in öffentlichen Orten, leider sind sie manchmal zu spät gefunden wurden. Viele Säuglinge, die überleben, sind sehr zerbrechlich und / oder benötigen einen schnellen Krankenhausaufenthalt und Intensivpflege.
 

Im vergangenen Jahr konnten wir 51 Babys retten, einige Babys fanden ein neues harmonisches Zuhause durch unsere ersten 6 internationalen Adoptionen Wir hoffen, noch mehr zu helfen, wenn unser neues 50-Bett-Adoptionszentrum mit verbesserten neo- und postnatalen Einrichtungen und einem Platz für unverheiratete Mütter in diesem Jahr eröffnet wird.
 
Du kannst helfen! Es kostet Rs 20.196.200 (US $ 312.545 / UK £ 241.034/
D € 266614.76), um diese wichtigen Projekte in diesem Jahr zu halten. Spenden Sie jetzt, dass eine Frau oder ein Mädchen wissen, dass Sie #HerVoice gehört haben und 150% bereit sind, ihr bei zu stehen.




Focus on-Health/Gesundheit


Ungleichheiten, Unterschiede der wirtschaftlichen Bedingungen und kulturelle Zwänge durchdringen indische Gesundheitsversorgung und medizinische Behandlung. Als weitgehend patriarchalische Gesellschaft sind die Bedürfnisse der Frau an zweiter Stelle an die der Männer und Kinder im Haushalt und der Zugang zu Ärzten ist begrenzt.
 
Infolgedessen hat Indien eine der höchsten Raten von unterernährten Frauen. In den meisten Haushalten müssen die Frauen ihren Männern und Kindern zuerst bedienen, bevor sie essen was übrig bleibt. In Familien mit niedrigem Einkommen, wo das Essen knapp ist, ist es die Frau, die ohne essen ins Bett gehen wird. Das gleiche gilt für Medikamente und medizinische Behandlung für Männern in der Familie, die haben eine höhere Priorität , wenn es um Besuche bei Ärzten und Krankenhäusern geht. Viele Familien zögern auch, eine medizinische Behandlung für ihre Töchter wegen der Stigmatisierung zu suchen, um die potenzielle Ehepartner abschrecken zu können..
 
Dies wirkt sich nachhaltig auf die Gesundheit von Frauen aus, besonders für schwangere Frauen - zwischen 1992 und 2006 entfielen fast 20% aller Mütterschwangerschaftsabbrüche weltweit auf Indien. Auch wenn Frauen weniger als die Hälfte (etwa 40%) der HIV / AIDS-Fälle in Indien darstellen, sterben sie eher -so das Ergebnis, so dass die Sterblichkeit von HIV / AIDS deutlich höher für Frauen als für Männer ist. Sie leiden auch eher unter Depressionen als wie indische Männer und ihre Rate von Selbstmord ist höher, vor allem bei weiblichen Sexarbeiter.
 
Alle unsere Projekte erhöhen das Bewusstsein für Gesundheitsprobleme und ihre Prävention. Mit Gesundheit, die direkt mit Bildung verbunden ist, arbeiten wir in Schulen, Hochschulen und Slums und ländlichen Gemeinden mit lokalen Regierungsbehörden wie der National AIDS Control Organisation (NACO) und anderen NGOs bei der Förderung und Umsetzung der National Health Mission. Unsere Gesundheitseinrichtungen und Outreach-Arbeiten machen auch lebensrettende Behandlungen und wesentliche psychologische Unterstützung für die 5 Millionen Menschen, die in unserem Bezirk leben. 
Unsere innovativen Programme haben die STDs unter SexarbeiterInnen und unerwünschten Schwangerschaften reduziert und die Überlebensraten von Menschen mit HIV / AIDS (PLHA) erhöht. Durch die Ermächtigung und die Erziehung der Begünstigten zu ihren Rechten ,haben sie Rollen als Outreach Arbeiter, Peer-Pädagogen und Treuhänder und arbeiten bei der Veränderung in der öffentlichen Gesundheit Agenda.




Verbesserung der sexuellen Gesundheit

Seit 1989, als HIV / AIDS weltweit verheerend war, arbeiteten wir mit über 3.000 registrierten weiblichen Sexarbeiterinnen (FSW) im Distrikt Ahmednagar. Mit Büros und Kliniken, in sechs unserer Bezirks-Rotlichtgebiete und einem jährlichen Programm von Outreach-Sexualgesundheitskliniken basieren, stellen wir Ihnen kostenlose Tests für STDs, Kondomverteilung und sexuelle Gesundheitserziehung ohne Urteil zur Verfügung.
Wir verlassen uns auf unser Netzwerk von Peer-Mentoren, die von unseren lokalen Sex-Worker-Communities rekrutiert werden, die eine Schlüsselrolle bei der Verweisung der Arbeiter auf unsere Dienstleistungen spielen. Durch die Interessenvertretung und das Bewusstsein für Schutz und Prävention haben wir erfolgreich neue HIV-Fälle von 17 auf 3,4% und STDs von 56 auf 2,3% reduziert und gleichzeitig die Kultur der Gewalt, die diese Gemeinschaft umgibt, heraus gefordert.

Indiens erstes HIV-Krankenhaus
 
Es gibt über zwei Millionen Menschen mit HIV und AIDS (PLHA) in Indien und Maharashtra zählt als zweithöchster Staat in der Gesamtzahl. Eines unserer ersten Projekte war ein "Death with Dignity", der buchstäblich die Leichen der ersten AIDS-Opfer von den Straßen holte. Im Jahr 2008 eröffneten wir eine der ersten Kliniken, die eine engagierte Behandlung und Palliativpflege für über 25.000 HIV / AIDS-Opfer bieten, wo andere sich weigerten sie zu berühren.
 
Wir haben vor kurzem unsere Einrichtungen erweitert und das erste 50-Bett-Krankenhaus eröffnet, das kostenlose oder subventionierte Gesundheitsversorgung und Beratung für PLHA und ihre Familien bietet, die das Leben von Tausenden mehr verbessern werden. Einschließlich einer chirurgischen Einheit, wird es lebensrettende Chirurgie für diejenigen geben, die Diskriminierung und Ablehnung der Behandlung auf der Grundlage ihrer HIV-Status in unseren lokalen Krankenhäusern . Weitere verbesserte Einrichtungen sind vor- und nachgeburtliche Betreuung, Atemschutzmasken, Röntgen- und Laboruntersuchungen.


Eine neue Generation von Mitarbeiter im Gesundheitswesen
 
Wir haben vor kurzem unsere zweite Charge von Studenten begrüßt zum Krankenschwester/Trainingscenter, das unsere Mitmenschen und andere aus schlechten sozioökonomischen Hintergründen im Gesundheitswesen ausbildet. Nicht nur, dass wir unseren eigenen Satz von Betreuungshelfern entwickeln, um die Nachfrage in unseren expandierenden Gesundheitsprojekten zu befriedigen, bieten wir unseren Nutzern auch die Möglichkeit, ihre Beschäftigungsaussichten in einem expandierenden Sektor zu maximieren.
 

Menstruationsgesundheit
 
Es wird berichtet, dass indische Mädchen in der Regel etwa 20% des Schuljahres aufgrund der Menstruation vermissen und viele Frauen bleiben während ihres monatlichen Zyklus hausgebunden. Wir richten uns an die Menstruationsgesundheit unserer Mitmenschen durch unsere kleine Smiile-Produktionsstätte,die in der Lage sind, Sanitärprodukte selbst zu produzieren.Dies spart erhebliche Kosten des Kaufs und das Einkommen der Arbeiter

Durch Gesundheitscamps,hilft es ihnen finanziell unabhängig zu sein. Neben der Erziehung in unseren acht Balbhavan- (Slum-Community-Zentren) und Rotlichtgebieten bieten wir auch Informationen und Unterstützung bei Ernährung, Hygiene und Gesundheitan. Im vergangenen Jahr führten wir in unseren Slums 28 Gesundheitslager durch, wobei 328 Patienten für die Krankenhausbehandlung behandelt wurden, wobei die Zahl der Gesundheitsfürsorge aus den Vorjahreszahlen halbiert wurde. Wir betreiben auch regelmäßige Gesundheits- und Zahnuntersuchungen in unserem Rehabilitationszentrum durch, wo etwa 50% unserer Mitbewohner HIV + sind. Dank dieser Interventionen und der Nähe unseres Krankenhauses haben wir in den letzten drei Jahren die Sterblichkeitsraten ohne Todesfälle reduziert.

Babypflege

Einige der schwangeren Mädchen erhalten Unterstützung durch unser Snehankur, wo wir vorgeburtliche Betreuung und, falls erforderlich, die antiretroviralen Behandlungen zur Verhinderung der Übertragung von HIV auf ungeborene Babys bieten. Bisher hat unser Adoptionszentrum erfolgreich das Leben von über 500 Babys gerettet . Manche sind in unserem Zentrum von ihren Müttern abgegeben oder in das Kinderbett gelassen worden, das wir gerade vor unserem Tor haben. Andere sind nicht so glücklich und unser Childline-Team führt nächtliche Runden auf der Suche nach denen, die an öffentlichen Orten ausgesetzt werden. Leider kommen viele Säuglinge in einem sehr zerbrechlichen und / oder schlechten Zustand an und benötigen Krankenhausaufenthalt und Intensivpflege. Trotz traumatischen Anfängen in ihrem Leben, durch die Unterstützung von lokalen Krankenhäusern und Ärzten, Zugang zu unseren eigenen Inkubatoren und Mitarbeitern, die in der postnatalen Betreuung geschult sind, haben alle Babys, die in unser Zentrum aufgenommen wurden, bisher überlebt.

Sie können helfen ... Es kostet Rs 5,196,200 (US $ 80,731, UK £ 61,912/D €68562.74 ), um unsere Gesundheitsprojekte für ein Jahr zu führen. Spezialisierte medizinische Behandlung ist teuer und Diskriminierung gegen die Behandlung unserer Mitbewohner ist weit verbreitet, weshalb unsere medizinischen Einrichtungen entscheidend sind für die Bereitstellung von lebensrettenden medizinischen Behandlung. Mit Ihrer Unterstützung können wir diese wesentliche Behandlung weiterführen und unseren Mitmenschen dabei helfen,ein langes und gesundes Leben zu führen.








Es ist unbekannt , wie viele Babys jedes Jahr in Indien abgegeben oder ausgesetzt werden, einige Quellen berichten von ca 11 MillionenBabys, aber es ist bekannt, dass über 90% von ihnen Mädchen sind. Babys werden aus vielen Gründen ausgesetzt: Opfer von Vergewaltigung, wie Kaama, deren Geschichte wir vor ein paar Wochen geteilt haben, oder unverheiratete Mütter, die Anschuldigungen fürchten müssen, weil sie nicht in der Lage sind, ein Kind finanziell zu unterstützen oder einfach kein anderes Mädchen in der Familie zu wollen.
 
Seit wir 2004 die Türen für unser Adoptionszentrum eröffnet haben, haben wir das Leben von über 500 dieser Babys erfolgreich gerettet. Manche werden von ihren Müttern in unserem Zentrum abgelegt oder in das Kinderbett gelassen, das wir gerade vor unserem Tor haben, andere sind die unerwünschten Schwangerschaften der Vergewaltigung, die in unserem Rehabilitationszentrum leben. Unser Childline-Team und unsere Freiwilligen bringen uns auch Babys, die in öffentlichen Orten ausgesetzt wurden, es ist traurig,denn viele Kleinkinder sind in einem sehr zerbrechlichen und schlimmen Zustand und benötigen Krankenhausaufenthalt und Intensivpflege. Glücklicherweise überleben die meisten.
 
Einmal erholt werden diese Babys unter der Regierung(CARA) genehmigt und durchziehen einen akkreditierten Prozess,um liebevolle Familien für sie zu finden. Wir sind von den Anfängen bis zur Adoptionsübergabe mit den Familien zusammen und durchführen eine Zeremonie zum Wohle aller
 
Wir helfen auch bei der Rehabilitation von ungewollten Müttern, Vergewaltigungsopfern und Minderjährigen - geben ihnen Bildung, Berufsausbildung und Wiederverheiratungsmöglichkeiten. Durch das Sitzen auf dem Komitee der Pre-Conception und Pre-Natal Diagnostic Techniques (PCPNDT) tragen wir auch zur Durchsetzung des Gesetzes gegen die Geschlechtsbestimmung bei.
 
Viele dieser Eltern bleiben in Kontakt mit uns, sie senden uns Updates über den Fortschritt ihres Kindes ,und lassen uns teilhaben die Meilensteine ihres Lebens wie Geburtstage mit uns zu gehen. Andere schreiben Briefe und senden Fotos und einige haben sogar ihre eigenen Snehalaya Netzwerke in ihren Heimatstädten gegründet, um unsere Arbeit zu unterstützen.












Familienbande
 
Maya war eines der ersten Babys, die wir gerettet haben. Ihre Eltern waren in fortgeschrittenen Stadien von AIDS, sehr krank und nicht mehr in der Lage,sich um ihre vierjährige Tochter zu kümmern,somit kamen sie zu uns und fragten um Hilfe. Wir nahmen nicht nur Maya an,wir halfen auch ihren Eltern. Die Familie lebte mit uns, damit ihr Vater mit Würde sterben konnte und als ihre Mutter erkannte, dass sie auch im Sterben lag wollte sie die Formalitäten abschließen, um die Zukunft von Maya in einer Adoptivfamilie zu sichern. Innerhalb von Tagen nach Abschluss des Papierkrams starb auch Mayas Mutter.
 
Maya blieb bei uns für zwei Jahre, während wir nach den richtigen Adoptiveltern für sie suchten und sie wurde eine Tochter für unser Pflegepersonal Als ein Paar von Pune in unserem Zentrum kam, um ein Baby zu adoptieren, schlugen wir vor, dass sie mit der sechsjährigen Maya sprechen. Sie wurden überzeugt und wollten das kleine Mädchen sofort adoptieren.
 
Maya kam vor kurzem zu uns. Wir waren so froh zu sehen, wie aus dem kleinen Mädchen, das im Alter von fünf Jahren beide Eltern verloren hatte, eine zweite Chance mit einer neuen Familie genossen hat. Sie studiert derzeit an einer renommierten Hochschule, wo sie hervorragend ist.
 
Sie sagte uns: "Vielen Dank für die Betreuung von mir und meinen sterbenden Eltern, ohne euch weiß ich nicht, wo ich am Ende gekommen wäre Ich habe meine Familie Snehalaya nie vergessen und wollte wirklich wieder danken und euch zeigen, wie gut es mir geht. "
 
Leider wurden einige Kinder bei uns gelassen, weil sie behindert sind. Sie sind viel schwerer zu vergeben, weshalb wir in diesem Jahr unsere ersten internationalen Adoptionen speziell für Kinder mit besonderen Bedürfnissen begonnen haben. Dies hat es den Kindern ermöglicht, in ihren neuen Aufenthaltsländern eine vielfältigere Behandlung zu erhalten, viel schneller als in Indien.
 
 
Du kannst helfen! Es kostet rund Rs 4.500.000 (US $ 69.900 / UK £ 53.600/D € 59376.53), um dieses wichtige Projekt in diesem Jahr zu halten. Spenden Sie jetzt, um uns zu helfen, sicherzustellen, dass diese dringend benötigte Einrichtung öffnet, bevor es zu spät für ein anderes erschrockenes, schwangeres Mädchen und ihr Baby ist.












#withMalala

Students Stand #withMalala ist ein Teil der jährlichen Saison des Malala-Fonds, die mit der Veröffentlichung von „He Named Me Malala“ im Oktober 2015 gestartet wurde #withMalala (SSWM) ist eine Zusammenarbeit zwischen Teilnehmermedien und dem Malala-Fonds . Das Ziel von SSWM ist es, Jugendlichen weltweit zu ermöglichen, den Film kostenlos in Theatern und bei Screening-Events zu sehen, mit der Absicht, die nächste Generation zu verzaubern, um ihre Stimme für alle Mädchen an 12 Jahre frei zu heben , Sichere und qualitativ hochwertige Ausbildung.
 
Trotz der immensen Fortschritte, die in den letzten 15 Jahren mit fast universalisierter Grundschulbildung gemacht wurden, ist es dem Staat der Sekundarstufe in Indien, besonders für Mädchen, zu lästig. Im vergangenen Jahr hat Snehalaya mit SSWM zusammengearbeitet, um ihre Stimme zu Malalas hinzuzufügen und dies durch Vorführungen von 'He Named Me Malala' an mehrere tausend Betroffene in Mumbai und über Indien zu adressieren.

In unserem Heimatland Ahmednagar gibt es viel Muss für die Erziehung der Mädchen unter Dalit, Stammes- und Nomadengemeinschaften sowie muslimische Gruppen und Menschen aus niedrigeren sozioökonomischen Hintergründen. Es gibt einen schweren Menschenhandel in der Region und eine hohe Nachfrage nach kommerziellem Sex. Traurig ,denn es werden junge Mädchen oft aus der Schule gehalten, um Familien mit niedrigem Einkommen zu unterstützen.

Mit der Unterstützung von SSWM hoffen wir, über ein gezieltes dreimonatiges Roadshow-Programm von Dokumentarfilmen, Radioprogrammen, öffentlichen Diskussionen und Sensibilisierungstagen auf über 27.000 hochqualifizierte junge Menschen in Ahmednagar zu erreichen und ihnen zu helfen, Zugang zu einer besseren Zukunft zu bekommen durch Bildung.







Montag, 17. Juli 2017